· 

HoMies - Memories at Home

Alex von Heldenmädchen2019

Wie sieht ein ganz normaler Tag bei euch aus?

Grundsätzlich stehen wir immer zu spät auf. Manchmal, weil wir einfach gerne länger schlafen und manchmal, weil wir eigentlich früh genug wach waren aber einfach mal noch ne halbe Stunde Kuscheln, Vorlesen oder sonst was mussten. Dann frühstücken wir gefühlt 3 Stunden und entscheiden gegen Ende, was wir heute machen wollen, nur um dann festzustellen, dass es eigentlich schon viel zu spät dafür ist, weil die Kleine ja noch einen Mittagsschlaf macht. Also rennen wir entweder hektisch durcheinander und versuchen es doch noch ganz schnell aus dem Haus zu schaffen, während mindestens eine in ihr Zimmer abhaut und doch lieber Spielen will und die andere am liebsten den ganzen Tag durch die Gegend geschleppt werden will und an meinem Bein hängt. Oder wir lassen es ganz sein und warten bis nach dem Mittagsschlaf um dann aber genauso kopflos zu versuchen, die Wohnung so schnell wie möglich zu verlassen. Daher sind wir am liebsten in unserem Viertel unterwegs, auf unseren Spielplätzen finden wir immer Freunde oder Leute zum Quatschen. Danach versacken wir gern im Garten bei uns, bestellen Pizza laden ein, wer Lust hat mitzumachen. 

 

In einem Satz, was ist soo typisch für Eure Familie?

Wir sind unfassbar chaotisch - bei allem: beim Aufräumen, beim der Liebe, beim Einkaufen. Das Chaos folgt uns. 

 

Was bedeutet Erinnern für dich?

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal in Erinnerungen schwelgen würde, und das in meinem Alter. Ich dachte immer, das ist etwas für "Alte". Aber es geht auch jetzt schon. Ich erinnere mich gerne und viel. An bestimmte Gerüche, was man an dem Tag gefühlt hat, ob es warm war, ob wir ein Eis gegessen haben. Oder 10. Wie die Stimmung war, ob die Gespräche gut waren, was wir anhatten. Gar nicht unbedingt an die wichtigen, großen Dinge, sondern das, was den Alltag ausmacht. 

 

Gibt es einen Moment mit deiner Familie, den du nie vergessen wirst? Und gibt es davon auch Bilder?

Tatsächlich die Operation meiner kleinen Tochter. Die hat unser Leben einfach verändert, deshalb gibt es auch Bilder davon. Einfach, weil ich mir manchmal vor Augen halten muss, was dieses kleine Menschlein schon alles geschafft hat. Und weil es unfassbar ist, wie sich seit der OP alles zum Guten verändert hat. Das sieht man, finde ich, sogar auf den Bildern.

 

Hat sich dein Erinnern verändert, seitdem du Kinder hast?

Ich erinnere mich an nichts mehr und brauche für alles eine Liste. Nein, das ist natürlich Quatsch. 

Ja auf jeden Fall hat es sich verändert. Denn man sieht diesen kleinen Menschen und man sieht ihn nicht nur so, wie er gerade vor einem steht, sondern man hat all die Dinge im Kopf, die ihn zu dieser kleinen Person gemacht haben. All die Geschichten und Meilensteine. All die Charaktereigenschaften, die sich über die Jahre geformt haben, die ersten Schritte, die ersten Worte, Dramen, Tränen und viele schöne Geschichte. Ohne all diese "Erinnerungen" würde es einen gar nicht geben. 

 

Welche Bedeutung haben die Bilder, die wir zusammen gemacht haben?

Die Bilder bedeuten mir unendlich viel. Für mich sind sie so eine Art Neuanfang. Wir hatten solche Bilder mit unserer großen Tochter schon mal gemacht (leider nicht mit Natalie) und wollten es unbedingt auch noch mal als "komplette" Familie machen. Lange ging das nicht auf Grund der Krankheit der Kleinen. Als es ihr endlich besser ging dann aber doch. Und sie sind für mich einfach die ultimative Erinnerung, dass das Leben in den kleinen, unscheinbaren Dingen stattfindet. Dass die Schönheit im Alltag steckt, in dem "Normalen", was uns so lange verwehrt geblieben ist.

 

Würdest du anderen Familien eine Fotografin empfehlen, um Erinnerungen festzuhalten?

Unbedingt! Gerade um - vor allem als Mama - auch mal auf den Bildern drauf zu sein, gerade um wirklich das aufzunehmen, was den Alltag ausmacht, auch wenn der nicht immer perfekt ist. Wir werden es garantiert in regelmässigen Abständen wieder machen, vielleicht auch nur, damit Natalie mit uns danach noch ein Bier trinken geht. :)

 

Danke Alex, für das schöne Interview! Alex Leben und Familie könnt ihr auf ihrem Instakanal weiter verfolgen.